Freitag, 24.08.2012 - Mittwoch, 31.10.2012 – Ausstellung: Ziesar und Karl May. Ziesar
(bekannt gemacht am 12.07.2012)

Der 100. Todestag von Karl May im Jahre 2012 ist ein würdiger Anlass, dem großen Schriftsteller an einem besonderen Ort, nämlich in Ziesar, eine Referenz zu erweisen. Der erste Roman aus seiner Feder, »Der beiden Quitzows letzte Fahrten«, auch unter dem Titel »Ritter und Rebellen« bekannt, spielt in der Mark Brandenburg. Von all den Orten, die May in diesem, seinem »Gesellenstück« beschrieben hat, ist allein die Burg Ziesar – hier spielt ein ganzes Kapitel in Mays Roman – im brandenburgischen Landkreis Potsdam-Mittelmark weitgehend erhalten geblieben. 
Aus diesem Grund präsentieren das Heimatmuseum und das Burgmuseum vom 24. August bis 31 Oktober 2012 gemeinsam die Ausstellung »Ziesar und Karl May«. Sie entstand in Zusammenarbeit mit der Karl-May- Gesellschaft und dem Karl-May-Haus in Hohenstein-Ernstthal. In ihr werden nicht nur die wichtigsten Stationen von Karl Mays Leben und Werk dargestellt, sondern auch – noch nie gezeigte – zeitgenössische Originalillustrationen zu sehen sein, die Karl May für die Veröffentlichung in seinen Büchern persönlich autorisierte. Seltene Buchausgaben sowie Briefe und Fotos des großen Sachsen runden die Schau ab. Dazu gibt es drei begleitende Veranstaltungen.
Infos hier